NOTRUF 122

02.03. - Brand in Gewerbebetrieb in Puch Urstein

Datum:02.03.2017
Alarm um:11:22 Uhr
Einsatzdauer:1,0 h
Mannschaftsstärke:27 Mann
Fahrzeuge:

Tank Puch, Rüstlösch Puch, Pumpe Puch, Bus Puch

Weitere Einsatzkräfte:Löschzug St. Jakob, Feuerwehr Oberalm mit Löschzug Wiestal, Bezirksfeuerwehrkommandant Tennengau, Polizei, Rotes Kreuz, Bürgermeister

 

 

 

"Brandmeldeanlage im Gewerbegebiet Urstein" abgelaufen, lautete der Einsatzbefehl um 11.22 Uhr am Donnerstag Mittag. Bereits auf der Anfahrt wurde über Funk mitgeteilt, dass es sich tatsächlich um ein Brandereignis handelt. Noch auf der Anfahrt, ließ Einsatzleiter Thomas Bayer Gesamtalarm und damit Sirenenalarm für die Feuerwehr Puch und den Löschzug St. Jakob auslösen.

 

Als bei der Erkundung enorme Rauchentwicklung aus dem Betriebsgebäude festgestellt wurde, war dies ein wesentlicher Grund, um Alarmstufe 2 - und damit die Feuerwehr Oberalm samt Löschzug Wiestal zu alarmieren.

 

Kurz nach Eintreffen der Feuerwehr Puch konnte jedoch schon "Brand aus" gegeben werden. Im Forschungstrakt des Betriebsgebäudes war es eine Versuchseinrichtung, welche sich im Dauertest durch einen Fehler entzündete und dadurch den Brand verursachte.

 

Durch die eingebaute Brandmeldeanlage im Betriebsgebäude einerseits, das schnelle Einschreiten der Feuerwehr und das vorbildhafte Verhalten der Mitarbeiter andererseits konnte ein schlimmeres Schadensereignis verhindert werden.

 

 

Menü

KALENDER

Leider keine Einträge vorhanden!

Aktuelles

Zu einer Notfall-Türöffnung wurde die FF Puch am Freitag gerufen. Mehr lesen ...
"Brandverdacht in der Drei Linden Siedlung" war das Einsatzstichwort als am Montag die Sirenen in Puch heulten. Mehr lesen ...