NOTRUF 122

02.08. - Schweres Unwetter über Puch

Datum:02.08.2014
Alarm um:18:10 Uhr
Einsatzdauer:4,25 h
Mannschaftsstärke:33 Mann
Fahrzeuge:

Rüstlösch Puch, Tank Puch, Pumpe Puch, Bus Puch

Weitere Einsatzkräfte:

 

Ein heftiges Gewitter mit Hagel, Wind und Starkregen über Puch war der Auslöser für zahlreiche Einsätze am frühen Samstag Abend. Die Alarmierungen durch die LAWZ (Landes-Alarm- und Warnzentrale) Salzburg fanden im Minutentakt statt und so entschied der Einsatzleiter kurze Zeit nach der Erstalarmierung, Sirenen- und somit Gesamtalarm für die Feuerwehr Puch auszulösen.

Weitere Alarmierungen kamen im Minutentakt und daher teilte sich die Mannschaft in Gruppen auf, um die einzelnen Einsatzstellen abzuarbeiten. Angefangen von Keller und Unterführungen, welche unter Wasser standen breitete sich das Einsatzspektrum bis hin zu Kanaldeckel, welche durch den Wasserdruck aus der Verankerung gerissen wurden.

Die einzelnen Einsatzadressen wurden nach der Reihe abgearbeitet und nach rund 4,25 h konnte auch der letzte Keller trocken gelegt werden.

Im Anschluss wurden alle Einsatzgeräte in der Zeugstätte versorgt und für die nächsten Einsätze vorbereitet, ehe der Abend für alle im Einsatz stehenden Kameraden endete.

Menü

KALENDER

Leider keine Einträge vorhanden!

Aktuelles

Mit Sirene und Rufempfänger wurden die Einsatzkräfte aus Puch und Sankt Jakob zu einem Brand in der Gasstation in der Schulstraße alarmiert. Mehr lesen ...
Am späten Mittwochabend wurden die Feuerwehr Puch und der LZ St.Jakob, mittels Sirene und Rufempfänger zu einem Küchenbrand in die Göllstraße alarmiert. Mehr lesen ...
Aufgrund des Unwetters mit Starkregen und Wind am Montag, musste die Feuerwehr Puch zu zwei Einsätzen ausrücken. Mehr lesen ...