NOTRUF 122

Gebäude

Der Bau der Feuerwehrzeugstätte im heutigen Stil ist dem enormen Engagement und der Mithilfe unserer Kameraden zu verdanken, welche  etliche Arbeitsstunden in den Bau und danach in den Ausbau des Schulungsraumes investierten. Im Haus untergebracht sind 4  Stellplätze, 1 Keller mit Schlauchwäsche, Werkstätte und Lagerräumen, ein Funkraum, eine Atemschutzwerkstätte, ein Büro, ein  Aufenthaltsraum, ein Schulungsraum und die Wohnung des Zeugwartes.

 

DATEN:

Baujahr: 1957 - 1960

Erweiterung: 1987

 

 

Fahrzeughalle

In der Fahrzeughalle mit ihren 4 Stellplätzen sind unsere Fahrzeuge, Anhänger, Pumpen und sonstige Gerätschaften untergestellt (siehe  Fuhrpark). Weiters findet man diverse Utensilien zur Fahrzeugpflege.

Funkraum

Dieser Raum ist einer der wichtigsten um mit der “Außenwelt” zu kommunizieren.  Hier befinden sich die Sirenensteuerungen, diverse Funk- &  Alarmierungseinrichtungen. Unsere Funkfixstation hat den Namen “Florian Puch”

Schulungsraum

Die Fahrzeughalle wurde nachträglich ausgebaut und oberhalb dieser entstand unser Schulungsraum.

Keller & Schlauchwäsche

Der Keller ist unterteilt in einen Lagerraum mit Werkstätte und Benzinkammerl. Weiters findet hier die Schlauchwäsche & -pflege statt.  Ein eingebauter Kompressor versorgt unsere Fahrzeuge laufend mit Luft um im Alarmierungsfall sofort Einsatzbereit sein zu können.

Menü

KALENDER

Leider keine Einträge vorhanden!

Aktuelles

Mit Sirenen- und Piepser wurde am Freitagabend die Freiwillige Feuerwehr Puch zu ursprünglich einem...

Mehr lesen ...

Einsatzübung in der Justizanstalt Puch.

Mehr lesen ...

Brandmeldeanlage im Gewerbegebiet Urstein abgelaufen, lautete der Einsatzbefehl um 11.22 Uhr zu...

Mehr lesen ...